24 Wochen

24 Wochen
Regie: Anne Zohra Berrached, BRD 2015, 102 min, FSK 12

Im Beruf wird Astrid (Julia Jentsch) als berühmte Kabarettistin von ihren Fans verehrt und privat ist ein zweites Kind unterwegs, das ihr Familienglück komplettieren soll. Doch Astrids Welt wird von heute auf morgen vollständig auf den Kopf gestellt, als sie erfährt, dass ihr ungeborenes Kind einen schweren Herzfehler hat und mit Down-Syndrom zur Welt kommen wird. Zusammen mit ihrem Mann Markus (Bjarne Mädel) muss sie nun die Entscheidung treffen, ob sie sich im sechsten Monat noch für eine Spätabtreibung entscheidet oder das geistig und körperlich behinderte Kind zur Welt bringt. Die ansonsten so starke Frau ist hin- und hergerissen und stellt sich quälende Fragen: Darf ich über das Leben und den Tod meines Kindes richten? Es folgen lange Diskussionen innerhalb der Familie, u. a. mit ihrer Mutter Beate (Johanna Gastdorf). Am Ende steht ein Entschluss – aber es ist keiner, mit dem Astrid und Markus voll im Reinen sind, so oder so nicht…

Am 26.9. um 19 Uhr Filmvorführung mit anschließendem Gespräch mit Prof. Dr. Stepan, Leiter der Abteilung für Geburtsmedizin der Uniklinik Leipzig und einer der Mitwirkenden des Films, sowie mit Rostocker Fachleuten aus Beratung, Seelsorge und Medizin. Moderation: Susanne Schrötter, Kommunikationstrainerin/Moderatorin Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Netzwerk vorgeburtliche Diagnostik.

Filmtrailer @ Youtube: